Cookies sind tot – was kommt jetzt ?

Cookies waren und sind schon immer ein technisches Artefakt welches in vielen Trackingprozessen des digitalen Marketings ein substantieller Bestandteil ist um Werbeinformationen zu tracken. Diese Situation verändert sich und ist im Umbruch – siehe folgenden Artikel „Nutzung von Ad-Blocker„.

Die Lebenszeit der Cookies in Browsern läuft ab…

Antu preferences-web-browser-cookies
Fabián Alexis [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Das folgende Zitat zeigt das sich die Situation verschärft hat und es müssen neue Wege gegangen und konzipiert werden.

Faktisch müssen jene Unternehmen, die derzeit massiv auf die Nutzung von Third Party-Daten setzen, in naher Zukunft umdenken. Dadurch, dass private Nutzer das Setzen von Cookies in allen gängigen Browsern selbst ausschalten können, ist es nicht mehr möglich, ihr Verhalten und ihre Bewegungen im Netz so nachzuvollziehen, dass man aussagekräftige Rückschlüsse daraus ziehen könnte. Es müssen also über kurz oder lang neue, datenschutzkonforme Wege gefunden werden, Werbung programmatisch auszusteuern. Technologieanbieter haben eine Karenzzeit: Advertiser und Publisher verstehen, warum gerade weniger konkrete Profile in DMPs verfügbar sind. Ewig wird dieses Verständnis allerdings nicht vorhanden sein. Wir müssen uns also die Frage stellen, welche Datentypen und Maßnahmen langfristig Bestand haben und unsere Services entsprechend umstrukturieren.

https://onlinemarketing.de/news/adtech-ausnahmezustand-ende-cookie-zeitalter

Jetzt stellt sich die Frage auf welche Technologien muss ein Marketing/Vertrieb setzen um künftig erfolgreich personalisierte Werbung DSGVO konform ausspielen zu können ?

Hier ist es zielführend sich zunächst einmal Gedanken darüber zu machen, wie das „hauseigene“ Targeting realisiert ist. Denn möglicherweise trifft einen in naher Zukunft die Situation das diese kaum oder gar nicht mehr funktionieren wird.

Einige Tipps in dem Artikel „Das Ende des Cookie Zeitalters“ halte ich für sehr hilfreich. Die Definition in:

  • Zero Party-Daten
  • First Party-Daten
  • Second Party-Daten
  • Unified ID/ID-Matching
  • People-based Targeting
  • Contextual Targeting/ Keyword Targeting

Ermöglicht zumindest eine erste Basis-Analyse der eigenen Mechanismen im Online-Marketing.

Mein Tipp:

  • die eigenen Cookies auf deren Nutzung prüfen
  • Alternativen überlegen
  • Neue Technologien sichten
  • Ausprobieren…

Euer Hybridbanker


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *

PUTZ Digital Transformation