David gegen Goliath? FinTechs und Finanzdienstleister im digitalen Wettkampf

Gastbeitrag von:
logo_fi
Dirk Emminger, Sales Manager, Finanz Informatik Technologie Service GmbH & Co. KG

Der Wettbewerb zwischen Banken, Versicherungen und FinTechs hat an Intensität zugenommen.

Die jungen Herausforderer punkten damit, dass sie Kundenwünsche antizipieren und schnell innovative Lösungen bieten, die insbesondere auf die mobile Nutzung zielen.

Dabei setzen sie in der Regel alle auf Cloud Computing. So profitieren sie von der Skalierbarkeit und Kosteneffizienz der modernen IT.

Banken und Versicherungen stellen sich zunehmend mehr dem agilen Wettbewerb. Sie arbeiten an einer Verbesserung der digitalen Angebote, um gegenüber den innovativen Herausforderern bestehen zu können.

Allerdings müssen Banken und Versicherungen gleichzeitig einen großen Anteil des IT-Budgets für die Umsetzung der regulatorischen Vorgaben einplanen.

Hier sind FinTechs im Vorteil, da sie nur in Teilen die regulatorischen Auflagen der Finanzaufsichten umsetzen müssen.

Aber Banken und Versicherungen haben die Zeichen der Zeit erkannt und handeln entsprechend. Sie richten ihre IT auf die veränderte Situation aus.

Moderne IT: Skalierbar und kostengünstig

Das heutige Bank- und Versicherungsgeschäft wird durch eine leistungsfähige IT unterstützt, um Produkte und Service anzubieten. Die zugrundeliegende IT-Landschaft ist aber stetig gewachsen.

Gleichzeitig hat die Komplexität zugenommen, die Flexibilität der Systeme ist zurückgegangen. Den Ansprüchen der modernen IT genügen diese Infrastrukturen nicht mehr. Um Kundenanfragen im digitalen Zeitalter wie bei FinTechs in Echtzeit über mobile Kanäle oder Online bedienen zu können, benötigen Kreditinstitute und Versicherungen eine skalierbare und kostengünstige IT.

IT auslagern schafft Freiräume

Finanzinstitute entscheiden sich vermehrt dafür, ihre IT mit einem höheren Leistungsschnitt bis hin zum Anwendungsbetrieb auszulagern. Ein Einsatzszenario ist dabei der gemeinsame Zugriff mit anderen Instituten auf Compliance- und Regulierungskonforme Infrastrukturen und Anwendungen.

Eine gemeinschaftliche sog. Community Cloud-Lösung verbindet damit die Vorteile einer Private Cloud mit denen einer Public Cloud.

Banken und Versicherungen profitieren von der Auslagerung an einen IT-Dienstleister, der auch die Erfüllung der regulatorischen und sicherheitsspezifischen Vorgaben verantwortet. Dieser stellt nicht nur die technische Basis für die Einhaltung der Richtlinien bereit, sondern steht im regelmäßigen Dialog mit den Aufsichtsbehörden, um etwa Prüfungsinhalte frühzeitig umzusetzen.

Im Zuge der gemeinsamen Nutzung von IT-Ressourcen sparen sie auch Kosten. Dieses Budget können Banken und Versicherungen direkt in innovative digitale Services investieren.

Vorteile im Wettbewerb nutzen

Im Wettbewerb um Kunden verfügen Banken und Versicherungen infolge der langjährigen Kundenbeziehungen und der damit verbundenen ganzheitlichen Betreuung über eine fundierte Wissensbasis.

Innovative digitale Produkte und Services setzen darauf auf.

Im Wettbewerb reichen kreative Lösungen alleine nicht aus, um langfristig am Markt zu bestehen. Die Einführung innovativer Angebote im Finanzmarkt gleicht auch heute noch einem evolutionären Prozess.

So benötigen alle Wettbewerber einen langen Atem.

Banken und Versicherungen haben die Zeichen der Zeit erkannt und arbeiten intensiv an einer Modernisierung der IT, um digitale Technologien und ihre Kernkompetenzen gewinnbringend zusammen zu führen.

Dabei wissen sie gegenüber FinTechs einen entscheidenden Vorteil an ihrer Seite: Sie besitzen heute schon eine solide Kundenbasis.

München, 18.12.2015

Dirk Emminger

FI-TS-STA-Innovationstreiber IT

FI-TS-BI-Dirk Emminger-neu

 

 

 

Kontakt: : fi-ts@giw.de

 


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *

PUTZ Digital Transformation